24.10.2021 / Medien / /

Zweitwohnungen durch die Hintertür

Der Bündner Nationalrat Martin Candinas versucht das Zweitwohnungsgesetz auszuhebeln. Die Initianten sind entsetzt. Die Geschichte hinter einem der bisher wichtigsten Bundesgerichtsurteile zum Zweitwohnungsgesetz nimmt ihren Anfang in Samedan. Die Oberengadiner Gemeinde hatte 2018 eine Bewilligung für den Abbruch eines Chalets und den Bau zweier Wohnhäuser erteilt. Für das eine Haus wurde die Nutzungsbeschränkung «Erstwohnung» auferlegt, beim zweiten sollte die Wohnfläche um 30 Prozent erweitert werden – ohne Einschränkung. Lesen Sie mehr: BEO241021