10.03.2021 / Medien / /

Was die Bündner Politkräfte zur Monsterdebatte sagen

Der Nationalrat überlässt in Öffnungsfragen dem Bundesrat das Zepter und baut die Härtefallhilfen
aus. Die Gefühlslage bei den Bündner Parlamentariern ist nach dem Debattenmarathon konträr. Erst um 00.40 Uhr in der Nacht auf Dienstag endete die Sitzung des Nationalrates. Der Grund dafür: Über neun Stunden debattierte die grosse Kammer über das Covid-19-Gesetz. Die Diskussion zog sich unter anderem wegen zahlreicher vorgeschlagener Änderungen aus der Mitte des Rates sowie Anpassungen, die der Ständerat vergangene Woche vorgeschlagen hatte, in die Länge. Lesen Sie mehr: SO100321