28.11.2020 / Medien / /

Candinas könnte Bundi ablösen

Läuft alles nach Plan, wird Martin Candinas im Jahr 2023 Nationalratspräsident. Am Montag muss er dazu eine weitere Hürde überwinden. Lange ist es her, seit Graubünden letztmals einen Nationalratspräsidentenstellte. Martin Bundi (SP) war es, der 1985/1986 das nationale Parlament anführte. 2023 könnte ihn nun CVP Nationalrat Martin Candinas beerben. Der Bündner setzte sich am vergangenen Samstag an der Fraktionssitzung gegen den Walliser Benjamin Roduit im CVP-internen Duell durch und wird somit von der Mitte-Fraktion, bestehend aus CVP, BDP und EVP, am Montag dem Nationalrat zur Wahl als zweiter Vizepräsident des Parlamentes für das Jahr 2021 vorgeschlagen. Lesen Sie mehr: sogr_2020-11-28