19.12.2019 / Medien / /

Nein zur Volksinitiative «Mehr bezahlbare Wohnungen»

Die Hauptforderung der Initiative, über die wir am 9. Februar abstimmen, ist höchst attraktiv. Sie hat günstigere Mieten im ganzen Land zum Ziel. Die Mieten spielen in der Schweizer Volkswirtschaft tatsächlich eine Schlüsselrolle. Im Schnitt fliessen rund 20 Prozent eines Haushalteinkommens in die Miete. Deswegen ist es meines Erachtens richtig, dass Massnahmen getroffen werden, um das Angebot an preisgünstigem Wohnraum zu erhöhen. Gemeinnützige Wohnbaugenossenschaften haben bewiesen, dass sie dies können. Dazu kommt, dass Genossenschaften nicht als linke Organisationen angeschaut werden dürfen. Lesen Sie mehr: https://www.grheute.ch/2019/12/19/nein-zur-volksinitiative-mehr-bezahlbare-wohnungen/