28.05.2016 / Medien / /

Initiative für Papi-Urlaub lanciert

Das Parlament hat sich gegen den bezahlten Vaterschaftsurlaub ausgesprochen. Nun soll das Volk entscheiden. Am Dienstag ist die Volksinitiative für einen vierwöchigen bezahlten Vaterschaftsurlaub lanciert worden. Hinter der Initiative «Für einen vernünftigen Vaterschaftsurlaub – zum Nutzen der ganzen Familie» stehen der Gewerkschafts-Dachverband Travail.Suisse, die Dachverbände männer.ch und Alliance F sowie Pro Familia. Ziel ist eine Babypause von mindestens 20 Tagen. Diese soll wie der 14-wöchige Mutterschaftsurlaub von der Erwerbsersatzordnung (EO) finanziert werden. Lesen Sie weiter unter: http://www.nzz.ch/schweiz/vaterschaftsurlaub-initiative-fuer-papi-urlaub-lanciert-ld.84406