18.12.2017 / Medien / /

Fernbusse: Verkehrspolitiker fühlen sich übergangen

Parlamentarier kritisieren «die plötzliche Änderung der bisherigen Praxis». Wer diese Woche im Bundeshaus durch die Wandelhalle ging, konnte beobachten, wie führende Verkehrspolitiker die Köpfe zusammensteckten. Was sie im Schilde führten, wollten sie damals noch nicht im Detail verraten. Gestern nun überreichten sie dem Bundesrat das Resultat ihrer gemeinsamen Arbeit: In einer Interpellation stellen sie Fragen zu einem der derzeit aktuellsten Themen der Schweizer Verkehrspolitik, dem Fernbusverkehr. Eingereicht hat sie Nationalrat Martin Candinas (CVP/GR). Lesen Sie mehr: SO18122017a