31.07.2020 / Medien / /

Beim Verkehr könnten Milliarden gespart werden!

Mehr Homeoffice würde das Pendlerland Schweiz entlasten. Denn Ausbauten für den Verkehr werden vor allem gemacht, um Engpässe zu beseitigen. GLP-Präsident Jürg Grossen fordert jetzt einen Marschhalt. Mehr Homeoffice wünschen sich nicht nur Angestellte. Es würde auch der Staatskasse guttun – und damit unseren Steuern. Zum Beispiel beim Verkehr: 28 Milliarden Franken steckt der Bund bis 2035 in den Ausbau von Schiene und Strasse. Für die Nationalstrassen und den Agglomerationsverkehr sind aktuell Projekte im Umfang von 14,8 Milliarden Franken geplant. Und für die Schiene sind Ausbauten für 12,89 Milliarden aufgegleist. Lesen Sie mehr: https://www.blick.ch/politik/glp-praesident-juerg-grossen-fordert-ueberpruefung-von-ausbauprojekten-beim-verkehr-koennten-milliarden-gespart-werden-id16017631.html