Die neue Medienförderung des Bundes stösst die Rätoromanen vor den Kopf

Im Entwurf zum neuen Mediengesetz wird ein eigenes Radioprogramm für die romanischen Sprachregionen nicht mehr explizit erwähnt. Es ist nicht das erste Mal, dass sich die Rätoromanen übergangen fühlen. Seit letzter Woche befindet sich der Entwurf zum neuen Bundesgesetz über elektronische Medien in der Vernehmlassung – und sorgt bereits für Aufruhr. Lesen Sie mehr: https://www.nzz.ch/schweiz/die-neue-medienfoerderung-stoesst-raetoromanen-vor-den-kopf-nzz-ld.1397779

Kategorie: Allgemein, Medien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.