Die Rätoromanen verlangen gleich lange Spiesse

Im Entwurf des Bundesrates zum neuen Mediengesetz wird das Rätoromanische nicht berücksichtigt. Dagegen wehren sich Nationalrat Martin Candinas, die SRG.R und die Lia Rumantscha vehement. Von einem Skandal spricht Martin Gabriel, Präsident der Lia Rumantscha. «Im ersten Moment dachte ich: Da kann nur ein Fehler unterlaufen sein», sagt er am Tag, nachdem Bundesrätin Doris Leuthard den Entwurf zum neuen Mediengesetz vorgestellt hat. Das aktuelle Mediengesetz soll durch ein neues Bundesgesetz über elektronische Medien ersetzt werden. Lesen Sie mehr:sogr_2018-06-23

Kategorie: Allgemein, Medien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.