«Wir verlieren den Anschluss!»

Auf dem Land ist das Internet eine lahme Ente – Betroffene schlagen Alarm. Alle wollen schnelles Internet. In den Randregionen jedoch muss man sich lange gedulden. In den Städten ist schnelles Internet per Glasfaserkabel eine Selbstverständlichkeit – Berggemeinden jedoch bleiben diese Segnungen der Technik oft verwehrt. Dagegen regt sich jetzt Widerstand. Beispielsweise in Tujetsch, einer 1285-Seelen-Gemeinde zuhinterst im Bündner Oberland. Der dortige Gemeindepräsident Beat Roeschlin (63) setzt sich mit viel Herzblut dafür ein, dass die Region am Oberalp-pass nicht den Anschluss ans digitale Zeitalter verliert. Lesen Sie mehr:https://www.blick.ch/news/wirtschaft/auf-dem-land-ist-das-internet-eine-lahme-ente-betroffene-schlagen-alarm-wir-verlieren-den-anschluss-id8130255.html

Kategorie: Allgemein, Medien

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.